Sicherheitsdatenblatt

Navigation:  Gefahrstoffverwaltung >

Sicherheitsdatenblatt

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Das Sicherheitsdatenblatt ist die Basis für die Erfassung von Gefahrstoffdaten in MAQSIMA TMS.

Die Gefahrstoffdaten werden aus den Sicherheitsdatenblättern der Hersteller nach MAQSIMA TMS übertragen. Sofern bereits Dateien mit Gefahrstoffinformationen im Unternehmen vorliegen, können diese auch über eine Schnittstelle importiert werden. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die MAQSIMA GmbH.

 

Die Erfassung der Gefahrstoffdaten wird direkt aus dem Portal heraus über einen Klick auf das Gefahrstoffverzeichnis gestartet. Das Gefahrstoffverzeichnis startet in der Standardeinstellung im Suchmodus, d.h. zuerst muss der Button „Abbrechen“ gedrückt werden. Über den Button „Neu“ kann dann mit der Eingabe der Gefahrstoffdaten auf den einzelnen Registern begonnen werden.

 

 

Sicherheitsdatenblatt

 

Es müssen mindestens die Nummer und der Handelsname des Sicherheitsdatenblatts eingegeben werden, damit der Datensatz gespeichert werden kann.

Alle weiteren Daten können optional eingegeben werden.

 

Auf den folgenden Registern können Sie die Daten aus dem Sicherheitsdatenblatt des Herstellers sukzessive nach MAQSIMA TMS übertragen. Pflichtfelder sind dabei mit einem gelben Ausrufezeichen gekennzeichnet.

 

Im Register Zusammensetzung kann auf die Stammdatenverwaltung der Inhaltsstoffe zugegriffen werden oder ein Inhaltsstoff mit seinen Daten neu angelegt werden.

 

Das Register Verwendung ist von besonderer Bedeutung, insb. die Verwendungsart.

Mit Hilfe der Verwendungsart können Gefahrstoffe in "sinnvolle" Einheiten gruppiert werden, so dass bei einer späteren Beurteilung der Gefahrstoffe hinsichtlich ihrer Gefährlichkeit eine Anzahl x an Gefahrstoffen gebündelt betrachtet werden kann. So kann z.B. eine Informationsermittlung/Gefährdungsbeurteilung/Betriebsanweisung für die Gruppe Ätzende Reinigungsmittel durchgeführt werden. Die Gruppierung der Gefahrstoffe nach Verwendungsarten sollte daher anhand der (gefährlichen) Eigenschaften eines Gefahrstoffs erfolgen. Einen Anhaltspunkt für die Gefährlichkeit des Gefahrstoffs bieten die jeweiligen H-Sätze.

Die Gruppierung der Gefahrstoffe anhand ihrer Verwendungsart reduziert den Aufwand für die spätere Durchführung von Gefährdungsermittlungen für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen erheblich.

 

Verwendungsarten2

 

Das Abspeichern des Gefahrstoffdatensatzes erfolgt über den Speichern Button, rechts unten auf der Maske.

Nach dem Speichern muss die Revision des Sicherheitsdatenblatts noch geprüft und aktiviert werden.

 

Es besteht die Möglichkeit die Anwender bei oder vor Ablauf der Gültigkeit eines Sicherheitsdatenblatts per E-Mail zu informieren. Dies geschieht über die Stammdatenpflege „Automatische Benachrichtigung“.